Diode Symbol

Eine Diode wird entsprechend nebenstehender Zeichnung an einen Spannungsteiler R2 angeschlossen.Weiter befindet sich ein Widerstand R1  in Reihe.  Der Widerstand R1  ist erforderlich, um den Strom zu begrenzen, da der Widerstand der Diode in Durchlassrichtung gegen Null geht. Würde der Strom nicht durch den Widerstand begrenzt werden, könnte er so stark ansteigen, dass er die Diode zerstört.

Über den Spannungsteiler / Potentiometer erfolgt eine zusätzliche Begrenzung des Stromes. Die Spannung an der Diode kann zwischen 0 V und < UB  reguliert werden.

 Die Spannung wird von 0 V ... 1,0 langsam in Schritten von 0,1 V erhöht und der Strom wird gemessen. Im zweiten Teil des Experimentes wird die Diode umgedreht und die Messung wird wiederholt.

Die Messungen ergeben die nebenstehende Kennlinie.

Ab einer einer Spannung von ca. 0,7 V leitet die Diode in einer Richtung den Strom sehr gut leitet. Þ;Durchlassrichtung

Ab einer Spannung von ca. 0,7 V nimmt der Widerstand der Diode ab.

In der anderen Richtung leitet die Diode den Strom nicht, sie hat einen quasi unendlich großen Widerstand und wirkt wie ein geöffneter Schalter. ÞSperrrichtung

BEACHTE, dass die Maßstäbe und Einheiten für Durchlassrichtung (I in mA) und Sperrrichtung (I in µA) der Diode verschieden sind!

/p>
Funktion der Diode im Modell
Eine Diode verhält sich ähnlich wie ein Ventil.  Bewegen sich die Ladungsträger in Durchlassrichtung, so können sie das Ventil passieren.

Bewegen sich die Ladungsträger in Sperrrichtung, so bleibt das Ventil geschlossen.

 

Fotos zum Experiment
Aufbau des Experimentes - Aufnahme einer Kennlinie Die Spannung an der Diode wird über ein Potentiometer als Spannungsteiler geregelt
Die gezeigten Materialien (Diode, Poti) bietet die Firma LePrax-Physik. Dazu gibt es vollständig ausgearbeitete Experimentieraufträge.
Erklärung
Durchlassrichtung:
Sperrrichtung:
 

        [home]        [physik]        [alphab. Übersicht]        [impressum]