[zurück] [physik] [home] [wegweiser] [rgr] [mathematik]

 

Der HERTZ´sche Dipol

 
Ein Metallstab, in dem eine hochfrequente elektrische Schwingung stattfindet, bezeichnet man als Hertzschen Dipol.

Der Hertzsche Dipol stellt einen offenen Schwingkreis dar.

Abb.:1  
     
Das hochfrequent elektrische und magnetischen Feld in der Umgebung eines Hertzschen Dipols kehrt beim Umpolen nicht zu dem Dipol zurück, sondern schnürt sich ab und läuft als transversale elektromagnetische Welle mit Lichtgeschwindigkeit in den Raum.  
    Abb.:2
Die anliegende Wechselspannung erzeugt Wechselfelder. Die hierdurch bewegten Ladungen bewegen sich beschleunigt. Jede beschleunigte Ladung strahlt Energie ab, d.h. die Feldlinien lösen sich vom Dipol und breiten sich im Raum aus. Abbildung 2 zeigt die Ablösung der elektrischen Feldlinien. Die korrespondierenden magnetischen Feldlinien verlaufen konzentrisch um die Dipolachse.

 

 
    Abb.:2
Nach der Ablösung genügen die Welleneigenschaften den Maxwellgleichungen.  

 ...in Arbeit ...

     

 

Links zueinigen Animationen , Beschreibungen und interessanten Experimenten:

[home] [wegweiser] [physik] [mathematik]
U. Konrad [Kontakt] [them. Übersicht] [Videos] [alphab. Übersicht] [intern]