Kernspaltung
Trifft ein langsames Neutron auf einen Uran-235 Kern, so kann es in den Kern eindringen. Es entsteht Uran-236. Dieser neue Kern ist  instabil und zerfällt nach kurzer Zeit in zwei mittelschwere Kerne und drei Neutronen. 

Der häufigste Spaltprozess erfolgt in Ba-144 + Kr-89 + 3*n. Bei diesem Prozess wird Energie frei.

  235 + 1  >  144 +89 +3
     

     
     
Bindungsenergie    
     

 

Zerfallsprodukte:

Bei der Kernspaltung von U-235 können verschiedene Spaltprodukte entstehen.  Welche der Spaltungen erfolgt, ist von der Geschwindigkeit des spaltenden Neutrons abhängig und unterliegt stochastischen Gesetzmäßigkeiten.  Die nebenstehende Abbildung zeigt weitere mögliche Spaltungen des U-235.

     
[home] [wegweiser] [physik] [mathematik]
U. Konrad [Kontakt] [them. Übersicht] [Videos] [alphab. Übersicht] [intern]