Der Name Ü-Ei darf mit freundlicher Genehmigung der Firma Ferrero Deutschland GmbH benutzt werden.
Mausefallen - Ü - Ei - Cup

F  FOTOS

 

Endlich, ja, es ist so weit!    „Mausefallen – Ü – Ei – Cup“ 

Baue einen Katapult, dessen Antrieb ausschließlich aus einer der gestellten Mausefallen resultiert und dokumentiere ausgewählte Teile der Arbeit!   

Arbeitsauftrag - pdf

Termine

 

   

Jede Gruppe erhält genau zwei gestempelte Mausefallen. Andere, als die gestellten Mausefallen, dürfen nicht eingesetzt werden.

Je zwei Personen können an einem Katapult bauen.  In Kursen mit ungeraden Schülerzahlen darf genau eine Dreiergruppe gebildet werden.

Bedingungen zur Konstruktion:

  • Der Antrieb darf ausschließlich aus einer der bereitgestellten Mausefallen resultieren. Andere Fallen oder zusätzliche Antriebselemente sind nicht zulässig.
  • Mausefalle muss auf dem Boden / der Startkonstruktion verbleiben
  • Abwurfstelle darf maximal  1 m  über dem Erdboden sein
  • Masse des Ü-Ei-Geschosses (die gelbe Kapsel) muss mindestens 10 g  betragen (mGesch ³  10 g), sie muss also mit zusätzlicher Masse gefüllt werden.  Waagen stehen in der Schule, aber auch beim Wettkampf bereit.  Die Kapsel ist so zu verschließen, dass sie sich beim Wurf nicht öffnet.  
    • Auf Nachfragen - der cw - Wert der Kapsel darf optimiert werden, es dürfen jedoch keine Elemente angebracht werden, die der Kapsel einen dynamischen Auftrieb verleihen.

Material:

  • Mausefalle (wird gestellt)
  • Ü-Ei – das gelbe Innenleben (wird gestellt)
  • weiteres Material – entsprechend eigener Kreativität

Die schriftliche Ausarbeitung wird  von jedem Schüler allein angefertigt.  Die Präsentation erfolgt in zwei bzw. drei Schritten:

·     Praktische Demonstration und Weitenmessung (Turnhalle)

·     Abgabe einer kurzen Ausarbeitung zum Projekt (näheres, s. Aufgaben)

·    Kurzvortrag zum Projekt (fünf Minuten im Unterricht, hier sind die Besonderheiten  und speziellen Ideen der Konstruktion herauszustellen)

 

 

 

Aufgaben:

  1. Fertige eine Zeichnung der Katapultkonstruktion an!
  2. Finde ein geeignetes Verfahren  zur Bestimmung der Startgeschwindigkeit und erkläre das gewählte Verfahren!  Es gibt verschiedene praktische und theoretische Möglichkeiten.  Hier ist deine Kreativität gefragt.
  3. Berechne die theoretische Wurfweite des Ü-Eis!

Als Zusatzleistung kannst du einen Werbedruck auf einem A4 – Blatt für dein Produkt erstellen.

 

Aufgaben

Bewertungskriterien:

bis 24 h

- 1 Pkt.

24 h – 48 h

- 3 Pkte.

48 h – 72 h

- 7 Pkte.

später

-15 Pkte.

Die Ausarbeitungen sind termingerecht, spätestens am  Mittwoch, den 02.04.08 bis 12.00 Uhr bei dem jeweiligen Fachlehrer  abzugeben.  Verspätete  Abgaben  werden mit Punktabzügen (Bewertungspunkte – 15-er Raster) geahndet.

 

TERMINE 

 

Die  praktische  Präsentation, der eigentliche  Wettkampf  -  die Weitenmessungen finden am  Donnerstag, den 03.04.08  in der 7./8. Stunde (Sport lt. Plan) in der Pestalozzi – Halle statt.  Neben dem Mausefallenkatapult und dem Ü - Ei  sind also auch Hallenschuhe mitzubringen.

 

Die Gruppen, die die größten Weiten erreicht haben, werden zusätzlich mit Preisen, geehrt.  An dieser Stelle - vielen Dank an die Sponsoren!

 
   

zur Bewertung:

 

Das Projekt „Mausefallen – Ü – Ei - Cup“  ist eine fachspezifische Leistung und geht damit in die Physikzensur ein.  Dabei werden die schriftliche Ausarbeitung, die erreichte Weite und die Präsentation bewertet.  Die Weitenmessungen werden unter Aufsicht der Sportlehrer durchgeführt.  

Jede Gruppe hat drei Startversuche

Der weiteste Versuch wird gewertet.  Die zehntgrößte Weite wird als 90% definiert.  Danach richtet sich die Bewertung der erreichten Weiten.

 

Denkt an ein sinnvolles Zeitmanagement! Auch wenn sechs Wochen am Beginn der Arbeitszeit sehr lange erscheinen, so vergeht die Zeit (besonders die letzten Tage) schneller als man denkt.

Gewichtung in %

Weite

35

Zeichnung

15

Bestimmung der Startgeschwindigkeit incl. Erklärung

20

Berechnung der theoretischen Weite

20

Präsentation

10

 

SUMME

  100

 

 Werbedruck

5

 

 

 

weitere Infos zum Projekt:

 

  1. Inhalte

Der anzufertigenden Zeichnung  müssen alle Teile der Katapultkonstruktion und die Maße zu entnehmen sein.  Die Zeichnung kann in verschiedenen Ansichten und/oder Teilen dargestellt werden.  Die Zeichnung soll maßstabsgetreu (gebrochene Maßstäbe möglich) sein.  Ein Maßstab ist anzugeben.  Die Zeichnung kann mit Bleistift, Feder oder  Skribent angefertigt werden.  Ein Lineal ist in jedem Fall zu verwenden.  Auch Zeichnungen mit dem PC sind zulässig.  Anforderungen an eine Zeichnung könnt ihr der u.g. Homepage entnehmen.  Es existiert ein direkter Link vom Projekt „Mausefallen–Ü–Ei–Cup“.

 

  1. Umfang

Neben den Zeichnungen sind

  • eine nachvollziehbare Beschreibung zur Ermittlung der Startgeschwindigkeit  vo

  • eine kommentierte Berechnung der theoretischen Wurfweite  und

  • freiwillig ein Werbedruck A4 oder ein gefalteter Prospekt auf A4 Basis, auf dem ihr Werbung für euer spezielles „Produkt“ macht  abzugeben.

 

  1.  Form / wissenschaftlich adäquat

  • Ausarbeitung muss ein Deckblatt  enthalten und in einem Ordner geheftet sein

  • saubere Zeichnungen auf weißem Papier oder Transparent

  • schriftliche Ausarbeitungen müssen mit dem PC erstellt werden (Tipps und Hinweise dazu findet ihr auf u.g. Homepage.  Es existiert ein direkter Link vom Projekt „Mausefallen–Ü–Ei–Cup“.)

Erläuterungen zur äußeren Form, Umfang, Zitate,...

 
   

 

Vielen Dank an die Sponsoren

 

Da je bekanntlich nichts unmöglich ist, wird der Antrieb für die Katapulte, die Mausefallen, vom Autohaus TOYOTA – BASSEN gesponsert.  Nach Benziner, Diesel  und Hybrid ein weiterer Beitrag für umweltfreundliche Antriebe.  Vielen Dank an  Herrn Bruns und die Firma BASSEN!
  http://www.bassen.de
Wenn es um Maschinen geht, die nicht von der Stange sind, sondern individuell und ideenreich, wie die Mausefallenkatapulte und auf individuelle Kundenwünsche zugeschnitten, dann ist Maschinen MÜLLER aus Scheeßel die erste Adresse.  Vielen Dank an Herrn Wagner von der Firma Maschinen MÜLLER für die Bereitstellung der Buchpreise.
  www.mueller-maschinenfabrik.de

 

Nicht nur das leibliche Wohl der Schüler des Ratsgymnasiums liegt der Bäckerei Tamke am Herzen, sondern auch das geistige Wohl.  Vielen Dank an die Bäckerei Tamke für die Bereitstellung der Kinder – Überraschungs - Eier,  die die Basis für die Flugkörper des Projektes sind.
  http://www.baeckerei-tamke.de/

 

Die Firma teximpress bedruckt nicht nur, sondern beeindruckt auch mit ihren Produkten.  Vielen Dank an Frau Scherl-Zudse für die Anfertigung und das Sponsoring der Sieger – Shirts.
  http://www.teximpress.de/

 

FTermine:

 

  • Abgabe der Ausarbeitung:
Die Ausarbeitungen sind termingerecht, spätestens am  Mittwoch, den 02.04.08 bis 12.00 Uhr bei dem jeweiligen Fachlehrer  abzugeben.
 
  • praktische Präsentation - Weitenmessung:

 

Die  Weitenmessungen finden am Donnerstag, den 03. April 2008  in der 7./8. Stunde (Sport lt. Plan) in der Pestalozzi – Halle statt.  Neben dem Mausefallenkatapulten sind also auch Hallenschuhe mitzubringen.
Allgemeine Hinweise zum Verfassen einer Arbeit findet ihr    Fhier.

F FOTOS

F Arbeitsauftrag - pdf

F Hinweise zur technischen Zeichnung

Der Name Ü-Ei darf mit freundlicher Genehmigung der Firma Ferrero Deutschland GmbH benutzt werden.

        [home]        [physik]        [alphab. Übersicht]        [impressum]